Geliebter Unsinn

Vor 300 Jahren äußerte sich der französische Philosoph Voltaire spöttisch: „Der Aberglaube ist für die Religion,  was die Astrologie für die Astronomie ist: die ver[-]rücke Tochter einer weisen Mutter.“

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.